Background Image

Kosten beim Social Travelling

euro-coins-1425478-639x776
TEILEN

 

Social Travelling ist immer Umsonst? Nicht ganz! Zwar liegen die Preise für die Unterkünfte weit unter denen für Hotels, aber mit einer gewissen Gebühr sollte gerechnet werden. Nur wenige Angebote sind tatsächlich kostenfrei, aber es gibt sie, immerhin! Unser Überblick zeigt dir, bei welcher Form des Social Travellings du mit welchen Gebühren zu rechnen hast. Zudem geben wir dir einen kurzen Überblick über die wichtigsten Anbieter.

Unterkunft bei Privatleuten

Du möchtest den Komfort eines Hotels erleben, verbunden mit dem Charme einer Ferienwohnung und am besten zu unschlagbar günstigen Preisen? Dann sind Unterkünfte bei Privatpersonen das richtige für dich. Über einschlägige Portale wie Wimdu, Airbnb und 9Flats kannst du aus einer Vielzahl von Angeboten auswählen: Ein privates Zimmer für dich, eine ganze Unterkunft für dich und deine Familie oder auch einfach nur ein Bett zum Schlafen. Je nach Anspruch fallen die Unterkünfte günstig oder teuer aus. bist du mit einem einfachen Bett oder einem Zimmer für dich zufrieden, kannst du schon für 10 oder 20 Euro bei fremden übernachten. Die Mitbenutzung von Küche und Bad sind normalerweise inklusive. Wenn du ein wenig mehr Privatsphäre möchtest oder mit deiner Familie anreist, ist das Mieten einer ganzen Wohnung eher für dich geeignet. Die Preise bewegen sich im Durchschnitt zwischen 70 und 130 EUR pro Nacht. Oft wird es günstiger, wenn du eine Unterkunft für eine ganze Woche oder länger mietest, da dir die meisten Anbieter einen Rabatt gewähren.

Weitere Privatunterkunft Anbieter findest du hier: http://social-travelling.com/privatunterkuenfte/

Couch Surfing – Der Ursprung des Social Travellings

Couch Surfing könnte man als Urform des Social Travelling bezeichnen. Und ganz nebenbei ist es auch die günstigste. Der einzige Anspruch, den du haben solltest: Eine Schlafgelegenheit zu finden. Das werden sicher nicht die luxuriösesten Unterkünfte sein und manchmal wirst du dich vielleicht ein wenig wundern, wo du denn nun gelandet bist. Einen entscheidenden Vorteil bietet dir diese Form der Unterkunft aber: Dank geringer Ansprüche bleiben auch die Kosten klein. Oft kannst du umsonst oder zum Unkostenpreis bei jemandem Übernachten. Gesellschaft und gute Tipps über dein Urlaubsziel sind dann aber inklusive.

Haustausch – Urlaub a la “Liebe macht keine Ferien”

Wenn du vom Gedanken des Social Travellings begeistert bist und gern selbst mitmachen möchtest, dann ist der Haustausch eine gute Idee. Du bietest deine Wohnung oder dein Haus an und im Gegenzug bekommst du das eines anderen. Homeforhome oder haustauschferien  bieten dir eine gute Anlaufstelle, mit der du auf Entdeckungsreise durch die Angebote gehen kannst. Hast du dann etwas gefunden, was dir zusagt, kannst du in Verbindung treten. Wenn ihr euch einig geworden seid, dann tauscht ihr eure Häuser für einen festgelegten Zeitraum. Das erfordert mehr Planung, damit ihr auch wirklich zeitgleich euer Haus tauschen könnt und du das Urlaubsziel bekommst, das du möchtest. Aber mit ein bisschen Glück bekommst du ganz umsonst eine richtig schöne Unterkunft und gewinnst wahrscheinlich sogar noch neue Freunde dazu.

Keine Komentare

Post a Comment


Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w0100b0a/social-travelling.com/wp-includes/functions.php on line 3608